DRK Aktuell

DRK Aktuell

Neuigkeiten, aktuelle Infos rund um den Rettungsdienst in Ulm und Heidenheim

Informieren Sie sich über unsere Projekte, unsere Arbeit und was im Rettungsdienst gerade wichtig ist.

News
Krankentransportwagen vor der Hauptwache Ulm in der Nacht

Ohne uns geht das #LichtAus

Der Entwurf für den Bundeshaushalt 2024 sieht für die soziale Infrastruktur drastische Kürzungen vor – Die Auswirkungen dieser Kürzungen werden in Baden-Württemberg direkt zu spüren sein: 4.000 Stellen für Freiwilligendienste müssen gestrichen werden, Migrationsberatungsstellen werden schließen müssen. Wohlfahrtsverbände und Städte setzen ein Zeichen dagegen und knipsen in ihren Einrichtungen und Rathäusern in ganz Baden-Württemberg am 08.11.2023 um 17:30 Uhr für 25 Sekunden das Licht aus.

weiter…

Neubau Gerstetten

Seit dem 01.01.2015 haben wir in Gerstetten einen Rettungswagen stationiert – bisher in einer provisorisch dafür angemieteten Wohnung in Gerstetten. In Kooperation mit der Polizei entstehen nun gerade in der Heuchstetter Straße eine neue Rettungswache (EG) sowie ein Polizeiposten (OG) zusammen in einem Gebäude.

weiter…
Universitätsklinikum Ulm
Das Universitätsklinikum Ulm bildet in Kooperation mit dem DRK Rettungsdienst Heidenheim-Ulm gGmbH Notfallsanitäter und Notfallsanitäterinnen aus.

Ausbildung zum Notfallsanitäter oder Notfallsanitäterin: Helfer an vorderster Front 

Das Universitätsklinikum Ulm bildet in Kooperation mit dem DRK Rettungsdienst Heidenheim-Ulm gGmbH Notfallsanitäter*innen aus. 

Ob Autounfall, spontane Geburt oder ein Sturz vom Fahrrad – Notfallsanitäterinnen und -sanitäter sind rund um die Uhr im Einsatz. Sie sind die Helfer an vorderster Front und erleben Menschen in Grenzsituationen ihres Lebens.

weiter…

Ulmer Bildungsmesse

Ausbildung im Rettungsdienst: wir beantworten deine Fragen!

Vom 9. bis 11. Februar 2023 sind wir auf der Ulmer Bildungsmesse und stehen dir Rede und Antwort rund um unsere Ausbildungen im Rettungsdienst.
Komm in Halle 2, Stand 201!

weiter…
Jubiläumslogo des DRK zum hundertjährigem Jubiläum
Vielfalt in Einheit ist das Motto anläßloich des 100-jährigen Jubiläums des DRK, des Deutschen Roten Kreuz

100 Jahre Deutsches Rotes Kreuz e.V.

2021 feiert das DRK ein besonderes Jubiläum: Es wird 100 Jahre alt. Zwar reichen die Wurzeln des Roten Kreuzes auf deutschem Boden zurück bis ins Jahr 1863,

weiter…

Vielfalt in Einheit

Das Buch zum Jubiläum.
Geschichten, die das Leben schrieb: Siebzig Zeitzeugen aus allen Bereichen des DRK berichten von ihrer Leidenschaft fürs Helfen.

Weitere Informationen, Leseprobe und Bestellung…

Der neue Intensivtransport-Bus des DRK Rettungsdienst Heidenheim-Ulm
Bis zu 4 Patienten können gleichzeitig mit dem Intensivbus transportiert und versorgt werden.

Bus für Intensivtransporte

Gleich vier beatmete Patienten können mit dem Großraum-Intensivtransportwagen (G-ITW) transportiert werden, der auf Initiative des DRK-Rettungsdienstes Heidenheim-Ulm realisiert wurde.

weiter…

#Youtube Baby-Notarztwagen

Kanal BavariaMedic – Der DRK-Rettungsdienst betreibt in Ulm ein ganz besonderes Einsatzfahrzeug, den Baby-Notarztwagen. Er kommt immer dann zum Einsatz, wenn ein Baby in Not ist, speziell versorgt und schonend transportiert werden muss.

weiter…

Was geschieht mit Spenden?

Für einige Bereiche des Rettungsdienstes gibt es keine Möglichkeit der Refinanzierung durch die Kostenträger oder dem Land Baden-Württemberg. Deshalb sind Spenden für uns von hoher Bedeutung.

Alle Spenden, die bei uns eingehen sind zweckgebunden. Das heißt, Sie können wählen, in welchen Bereich Sie ihre Spende einbringen möchten.

Folgende Rettungsdienstbereiche können Sie unterstützen:

  • FirstAED »Team der Lebensretter«
  • Baby-Notarztwagen »Baby-Muck«
  • Aus- und Fortbildung der Mitarbeitenden
  • Keine Zweckbindung – Freie Verfügung der Spende für Innovative Projekte zur Weiterentwicklung des Rettungsdienstes

Impfzentrum und Impfstützpunkte Ulm

Corona-Schutzimpfungen in Ulm

Zum 29. Dezember 2022 wurden in Ulm und dem Alb-Donau-Kreis alle Impfstützpunkte geschlossen und der Dienst der mobilen Impfteams eingestellt.

weiter…