Ulmer Bildungsmesse

SAVE THE DATE!

Vom 17. bis 19. Februar 2022 sind wir auf der 11. Ulmer Bildungsmesse mit unserem Stand und Infos rund um Ausbildungen im Rettungsdienst.

(mehr …)

Was bietet eine Ausbildung bei uns?

Der DRK Rettungsdienst Heidenheim-Ulm legt viel Wert auf persönliche und enge Betreuung durch eine große Anzahl hochmotivierter Praxisanleiter und Tutoren. Durch eigene Rahmendienstpläne für Auszubildende und Praxisanleiter stellen wir sicher, dass unsere NotSan-Schüler in der Notfallrettung eingesetzt werden, dabei stets persönliche Unterstützung erhalten und einen verlässlichen Dienstplan haben.

Unsere 5 Lehrrettungswachen bieten durch Schulungsräume und umfangreiches Übungsmaterial beste Rahmenbedingungen, um sich auf den verantwortungsvollen Beruf vorzubereiten.

Durch den Standort Ulm der DRK-Landesschule und die hervorragende Zusammenarbeit mit unseren regionalen Kliniken haben wir beste Voraussetzungen und kurze Wege für eine enge Verknüpfung der Lernorte Schule, Rettungswache und Klinik.

Neben den im Rettungsdienst üblichen Fahrzeugen bieten wir auch die Möglichkeit über den Tellerrand hinauszuschauen und auf unseren Klinikmobilen und Intensivtransportwagen Erfahrungen im regionalen und überregionalen Intensivtransport zu sammeln, mit unserem Baby-Notarztwagen frühgeborene Kinder zu transportieren oder auf unserem Großraum Intensivtransportwagen einen Transport von bis zu 4 beatmeten Patienten zu begleiten.

Was solltest Du bedenken?

Der Beruf Notfallsanitäter ist mit körperlichen und seelischen Anstrengungen verbunden. Dazu gehören der Schichtdienst und das Erleben von Krankheit, seelischen Nöten – und nicht immer gelingt es, ein Leben zu retten.

Aber damit wirst Du nicht allein gelassen. Du wirst auf ein Team treffen, dass Dich auffängt und Dir zur Seite steht, wenn Dich etwas belastet. 

Sicher und Zukunftsweisend

Der Beruf Notfallsanitäter ist ein Beruf, in dem Ihnen ein langfristiger Arbeitsplatz sicher ist. Dazu gehören vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten und verschiedene Einsatzbereiche, in denen der Notfallsanitäter tätig werden kann. Zudem ist der Beruf sehr angesehen und die Mitarbeiter des Rettungsdienstes genießen hohen Respekt in der Bevölkerung.

Sozial und Menschlich

Der Beruf Notfallsanitäter ist ein Beruf, in dem Du viel mit Menschen zu tun haben wirst. Dazu gehören neben den Patienten selbst auch deren Angehörige und Bekannte. Teamarbeit ist extrem wichtig bei der Arbeit im Rettungsdienst. Gemeinsam mit Deinen Kollegen versorgst Du Notfallpatienten und bewältigst schwierige Situationen.

Kommunikation ist daher ein wesentlicher Bestandteil des Berufes, dazu gehört natürlich das Verständnis für soziale Aspekte und Belange. Auch darauf wirst Du in der Ausbildung vorbereitet, ein Teamspieler zu sein – der verstanden hat, dass eine Versorgung eines Patienten nur gelingen kann, wenn alle Zahnräder ineinandergreifen.

Vielseitig und Komplex

Der Beruf Notfallsanitäter umfasst viele Aspekte – so verbinden sich der Umgang mit moderner Technik mit Menschlichkeit und Empathie.

Du wirst die kleinen und großen Sorgen unserer Patienten kennen lernen, ihnen zur Seite stehen in Grenzsituationen Ihres Lebens. Dafür wirst Du in der Ausbildung zum Notfallsanitäter gut ausgebildet und wir halten Dich mit jährlichen Fortbildungen permanent fit für den Beruf.

Standardisierung

Ein wichtiger Teil des Qualitätsmanagements ist die Standardisierung. Sie betrifft, neben der Ausstattung und Materialien der Fahrzeuge sowie der Verwaltungsabläufe, hauptsächlich die Vereinheitlichung der Verfahrens- und Behandlungsabläufe in der Leitstelle, im Notfalleinsatz und im Krankentransport. Oberstes Ziel hierbei ist die bestmögliche Versorgung der Notfallpatienten und Betreuung von Patienten im Krankentransport.

Die Behandlungsstandards sind ebenfalls ein wichtiger Teil im Bereich der Ausbildung neuer Rettungsdienst-Mitarbeiter und der regelmäßigen Fortbildung aller eingesetzten Fachkräfte.

Durchgängige Qualität in allen Bereichen des Rettungsdienstes

Im Rahmen des Qualitätsmanagements werden alle Teilbereiche des DRK-Rettungsdienstes betrachtet.

Vom Eingang des Notrufes in der Integrierten Leitstelle, über die Versorgung der Notfallpatienten durch unsere Rettungskräfte bis zur Übergabe der Patienten in der geeigneten Zieleinrichtung werden die Abläufe hinsichtlich ihrer Qualität analysiert und Verbesserungspotenziale erhoben und umgesetzt.

Dies betrifft ebenso die Durchführung des qualifizierten Krankentransportes.

Fortlaufende Verbesserung

Neben der Sicht auf die Unternehmensprozesse und der Ausrichtung der Abläufe auf die Kundenzufriedenheit steht die Weiterentwicklung des Qualitätsmanagementsystems und die Suche nach Optimierungen im Vordergrund.

Dabei werden Rückmeldungen und Vorschläge sowie Ergebnisse aus externen und internen Überprüfungen (Audits) berücksichtigt und Möglichkeiten der Anpassung erarbeitet.

Qualitätsmanagementsystem

Innerhalb des QM-Systems werden alle für den DRK-Rettungsdienst und seine Dienstleistungen wichtigen Abläufe und Regelungen zentral gesteuert und überprüft.

Verantwortlich hierfür sind neben der Geschäfts- und Rettungsdienstleitung alle Beauftragten der jeweiligen Teilbereiche (z. B. Beauftragte für den Bereich Fuhrpark oder für die Medizinprodukte).

Die festgelegten Abläufe sind innerhalb der QM-Dokumentation (Betriebshandbücher) beschrieben und stehen allen Mitarbeitern jederzeit zur Verfügung.

Für die Verwaltung des Bereiches Qualitätsmanagement haben wir ein Team von Qualitätsmanagementbeauftragten, das die Erfüllung der Anforderungen nach ISO 9001 sicherstellt. Dies beinhaltet neben der kontinuierlichen Anpassung auf externe und interne Änderungen ebenfalls die Durchführung von internen Audits zur Überprüfung der festgelegten Standards sowie der täglichen Arbeit unseres DRK-Rettungsdienstes.

Über die Bereiche Verbesserungs- und Vorschlagswesen und innerhalb unterschiedlicher Arbeitsgruppen bringen die Mitarbeiter ihre Ideen und Verbesserungen in das System ein und helfen somit, die Qualität der Dienstleistungen unseres DRK-Rettungsdienstes kontinuierlich aufrecht zu erhalten und zu verbessern.